Kontakt
-   News

1. Feuerkulturfest Ettenheim

Im Pelletwerk Ettenheim am 12.10.2019

Am Samstag, den 12. Oktober 2019 machten sich rund 300 Besucher auf den Weg zum ersten Feuerkulturfest im Pelletwerk Ettenheim. Das Werk, das bereits 2006 eröffnet wurde, wird seit 2016 von J. Rettenmaier & Söhne (JRS) betrieben. Dort werden unter anderem wohl und warm-Pellets der EC Bioenergie Gruppe produziert, die das Fest veranstaltete. 

Viele klimabewusste Eigenheimbesitzer nutzten den Tag der offenen Tür am 12. Oktober, um sich umfassend über das Heizen mit Holzpellets zu informieren. Besonders beliebt waren die Führungen durch das Pelletwerk. Der Werksleiter Daniel Schmieder erklärte dabei den Teilnehmern den Weg der Pellets vom Rohstoff zum fertigen Endprodukt. Beim Fachvortrag konnten sich die Besucher nicht nur über die Vor- und Nachteile einer Pelletheizung informieren, sondern erhielten von der Referentin Lydia Zobel konkrete Fakten und Zahlen, die sie in einem Fallbeispiel eingehend erörterte. Besucher, die bereits mit Pellets oder Briketts heizen, nutzten den Sonder-Werksverkauf an diesem Samstag, um sich für den Winter einzudecken.

Auch weitere Experten und Fachberater waren vor Ort: Beim Ettenheimer Energieberater Peter Gütle erhielten die Besucher Informationen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten beim Einbau einer Pelletheizung. Der Kesselhersteller Paradigma und der Hersteller für umweltfreundliche Außen-Feuerstellen Pelmondo begeisterten durch ihre Präsentation neuester Feuerstätten, die mit Holzpellets betrieben werden.

Das Naturzentrum Rheinauen aus der Nachbargemeinde Rust präsentierte sich als Informations- und Erlebniszentrum für zukunftsorientierten Naturschutz und nachhaltige Forstwirtschaft. Bei Rolf Herbstrith konnten die Besucher einzigartige Holzkunst bewundern und erwerben.

Wer seinen Wissensdurst gestillt hatte, kam auch kulinarisch auf seine Kosten: Es gab Würstchen, Burger und Pommes von der Feuerschale der Metzgerei Kaiser, selbstgebackenen Kuchen des Fußballvereins Ettenheim und der Flammkuchenmichel verwöhnte die Gäste mit Süßem und Herzhaftem aus dem Ofen.

Auch für Unterhaltung war bestens gesorgt: das Duo Jomamakü begeisterte Kinder und Junggebliebene mit einem Mitmach-Theater, Jonglage und vielen Geschicklichkeitsspielen aus Holz. In der Abenddämmerung zog ein großes Feuerspektakel die Besucher in ihren Bann.

Kontakt: Jasmin Pfeiffer, Tel. +49 (6221) 3649-473, E-Mail

Zurück
Interessiert verfolgen die Zuschauer den Fachvortrag von Lydia Zobel, EC Bioenergie auf dem Feuerkulturfest im Pelletwerk Ettenheim