Heiß auf Bioenergie

Studenten der Hochschule Rottenburg zu Gast im Pelletwerk Dotternhausen

Einen etwas anderen Unterricht durfte eine Gruppe von Rottenburger Studenten diesen Sommer im Pelletwerk Dotternhausen erleben. Die Studierenden der Fachrichtung Holzwirtschaft tauschten ihre Unterrichtsräume gegen das Werksgelände ein.

Bei der Holzwirtschaft geht es heute nicht mehr nur um Prozesse in Sägewerken und der Holzindustrie. Seit vielen Jahren wächst die Bedeutung der Holzenergie und die Hochschule Rottenburg hat darauf reagiert.

Seit 4 Jahren engagiert sich die EC Bioenergie GmbH an der Fachhochschule Rottenburg und bringt den Studierenden die Holzenergie näher – in der Theorie und ganz praktisch. Neben dem klassischen Unterricht steht immer eine Exkursion auf dem Programm. In diesem Sommer besuchte die Gruppe die Bürgerenergie St. Peter eG und das Pelletwerk der EC Bioenergie in Dotternhausen. Die Studierenden durften an diesem Tag die Herstellung und Nutzung von Holzbrennstoffen aus der Region kennenlernen. Holz ist nicht nur ein vielfältiger Naturwerkstoff, sondern auch ein umweltfreundlicher und regionaler Brennstoff mit großer Zukunft. Immer mehr Menschen entscheiden sich in Deutschland ganz bewusst für Holz als Brennstoff. Neben nachhaltiger Wärme werden Holzhackschnitzel und Pellets in einigen Anlagen auch zur Erzeugung von regionalem, grünem Strom eingesetzt – die Bürgerenergie St. Peter eG geht hier beispielhaft voran.

Ein ganzer Tag im Zeichen der Nachhaltigkeit, voller Hackschnitzel, Holzpellets und Holzbriketts -  vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt – das ist Holzenergie wahrlich zum BE-greifen … für die Studierenden aus Rottenburg.

Wenn Sie auch mal hinter die Kulissen bei der Herstellung von regionalen  Premium-Holzpellets und Premium-Holzbriketts schauen wollen, dann besuchen Sie uns an unserem Tag der offenen Tür, unserem „Feuerkulturfest“ am 20.10.2018 im Werk Dotternhausen.